© Stephane Candé/ Red Bull Content Pool

Kilian Jornet

Alles ist möglich

Der beste Moment ist jetzt Zweimal in einer Woche auf den Mount Everest – ohne zusätzlichen Sauerstoff. Kilian Jornet hat scheinbar spielend das Unmögliche geschafft. Ein Rekord, der ihn weit über die Grenzen des Bergsteigens hinaus bekannt gemacht ...
Details
  • Erscheinungsdatum
    19/09/2019
  • Seiten
    248
  • erhältlich als
    E-BOOK

Aktuelle Neuerscheinungen

© Ray Demski

Zu diesem Moment, in dem plötzlich alles möglich ist, dahin bringt einen Boulderer seine Motivation.

Bernd Zangerl

Zum Autor 

Veranstaltungen

09

Jan

19:00

Michael Holzer / Klaus Haselböck: Berg und Sinn

Österreichischer Alpenklub, Getreidemarkt 3, 1060 Wien

Sich selbst finden in den Bergen: Klettern mit Viktor Frankl

Klettern als Parabel für das Leben: Wir werden mit unseren Ängsten konfrontiert, überwinden äußere und innere Hindernisse, trainieren unseren Körper und unseren Willen und lernen, absolut zu vertrauen – unseren eigenen Fähigkeiten, aber auch unserem Seilpartner.

Der weltberühmte Psychiater Viktor Frankl stärkte über das Klettern seine innere Ressource, die er »Trotzmacht des Geistes« nannte. Gegen seine eigene Höhenangst. Gegen die Nazis. Für das Überleben in vier Konzentrationslagern.

»Berg und Sinn – im Nachstieg von Viktor Frankl« zeigt die große Liebe des Begründers der Logotherapie und Existenzanalyse zu den Bergen und zum Klettern – und ist gleichzeitig eine Hommage an einen Alpinisten, der dem Sinn des Kletterns eine Sprache gab.

– Die Berge als Ort der Inspiration: Portrait eines Vordenkers und Bergfreundes
– Umgang mit Stress: Psychohygiene in der Kletterwand – wie eine Auszeit in der Natur unsere Resilienz stärkt
– Im Nachstieg Frankls: Schneeberg, Rax, Peilstein und Große Zinne – alle Bergtouren zum Nachklettern
– »… trotzdem Ja zum Leben sagen« – wie Viktor Frankl dank mentaler Stärke das KZ überlebte

Stärker als die Angst: Wie wir über uns selbst hinauswachsen

Der Alpinismus verlangt viele mentale Kompetenzen, die auch im Leben nützlich sind: Risikobereitschaft, Mut, Konzentration, Zentrierung, Zielfokussierung, Durchhaltevermögen, Frustrationstoleranz. Beim Klettern lernen wir, dass wir unsere innere Einstellung frei wählen können: »Man muss sich ja nicht alles von sich gefallen lassen. Man kann auch stärker sein als die Angst«, schreibt Frankl.

Michael Holzer und Klaus Haselböck verbinden biografische Verweise mit fundiertem Hintergrundwissen zum Bergsteigen. Elisabeth Lukas, Psychotherapeutin und Schülerin von Frankl, ergänzt logotherapeutische Grundlagen.

So entsteht nicht nur ein Bild von Viktor Frankl als Bergfreund und Naturliebhaber, sondern eine Anleitung zum Leben: Nehmen Sie wertvolle Strategien mit, um die Bergtour des Lebens in jeder Etappe zu meistern!

© Pexels

Michael Holzer · Klaus Haselböck

Berg und Sinn – Im Nachstieg von Viktor Frankl

Sich selbst finden in den Bergen: Klettern mit Viktor Frankl Klettern als Parabel für das Leben: Wir werden mit unseren Ängsten konfrontiert, überwinden äußere und innere Hindernisse, trainieren unseren Körper und unseren Willen und lernen, absolut ...
Details
  • Erscheinungsdatum
    15/10/2019
  • Seiten
    184
  • erhältlich als
    E-BOOK

Kontakt

BERGWELTEN
Halleiner Landesstraße 24
5061 Elsbethen

Tel.: +43 0662 2240 – 0
Fax: +43 0662 2240 – 28550
E-Mail: info@beneventobooks.com
Internet: bergweltenbuch.com

Verlagsvorschau